Angebote zu "Kulturen" (26 Treffer)

Kategorien

Shops

Reiseführer Deutschland - Mit dem Fahrrad über ...
Beliebt
14,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Dort, wo früher Güterzüge Kohle transportierten, erradeln heute neugierige Zweiradfahrer auf stillgelegten Bahntrassen das abwechslungsreiche Ruhrgebiet. Zwischen Essen, Dortmund, Wuppertal und dem Kreis Viersen führen beeindruckende Touren mit moderater Steigung durch unberührte Landschaften und entlang reizvoller Industriedenkmäler. Auf einmalige Weise macht dieses Buch deutlich: Alte Bahntrassen sind Wege in die Kultur- und Industriegeschichte, die mit ganz individuellem Charme beeindrucken. Ein ausführlicher Serviceteil sorgt für ein rundum gelungenes Radausflugserlebnis. Ein Freizeitführer, der einen vielfältigen Blick auf den Ruhrpott mit seinen spannenden Freizeitmöglichkeiten wirft. Highlights: - 12 ereignisreiche Touren mit einer Länge von 22 bis 72 Kilometern - Für ambitionierte und gemütliche Fahrradausflügler - Akku-Ladestationen für E-Bikes entlang der Radwege - Inklusive kostenloser GPS-Daten zum Download

Anbieter: Globetrotter
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Gotteshaus im Schmelztiegel der Kulturen
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gotteshaus im Schmelztiegel der Kulturen ab 25 EURO 125 Jahre Herz Jesu Kirche in Wuppertal. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Reisen ist Glück
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

123 Reise-Erlebnisse das sind 123 kurze Geschichten rund ums Reisen. Von Rolf Nöckel, dem Reisejournalist, der über 30 Jahre für die Westdeutsche Zeitung in Wuppertal arbeitete.Rolf Nöckel schreibt keine Reise-Reportagen, sondern beschreibt ganz persönliche Begegnungen. Ihm geht es um die Menschen in aller Welt. So schildert er Begebenheiten mit gänzlich unbekannten Menschen in fernen Ländern genauso wie Erlebnisse mit Prominenten, beispielsweise auf einer Kreuzfahrt.Für den Autor ist Reisen Glück. Das Glück, Menschen zu treffen. Und andere Kulturen zu erleben.Nöckels ganz persönliche Erlebnisse sind kurzweilig zu lesen.Und so zaubert der Autor als Geschichten-Erzähler Bilder in die Köpfe der Leser. Bilder, die nachdenklich machen, einfach nur unterhalten oder auch amüsieren.Der Autor, Rolf Nöckel, ist Jahrgang 1953. Er studierte Philosophie und Anglistik und eigentlich wollte er Lehrer werden. Aber der Journalismus reizte ihn mehr. Und so wurde er 1979 zuerst Lokaljournalist und später Reiseredakteur. Und das Reisen wurde für ihn und seine Familie nicht nur privat, sondern auch beruflich ein Thema.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Interdisziplinäre Anthropologie
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Frage nach dem 'Eigenen' in Kontrast zu einem wie auch immer gearteten 'Fremden' ist auf vielen Ebenen, sowohl in der Gesellschaft als auch in den Wissenschaften, eine theoretische wie praktische Herausforderung. Damit einhergehende Grenzziehungen, die eine Trennung zwischen dem Eigenen und Fremden, dem Vertrauten und Unvertrauten lebensweltlich umsetzen, sind gegenwärtig zu einer virulenten gesellschaftlichen Problemstellung geworden. Nicht zuletzt durch Debatten im Umfeld rezenter Migrationsprozesse werden genau diese Grenzen zwecks Aufhebung einer als unhaltbar apostrophierten Trennung entweder kritisiert, oder aber deren Aufrechterhaltung respektive Verschärfung zwecks Konservierung einer angeblich notwendigen Distanzierung eingefordert. In den zur Anwendung kommenden Argumentationsmustern sind nicht zuletzt vermeintliche anthropologische Gewissheiten im Spiel. Dass die Debatte über Grenzen und Grenzziehungen zwischen Ethnien und Kulturen keine bloß rezente politische Episode ist, sondern offensichtlich ein zentraler Baustein der weltgestaltenden Dimension des handelnden Menschen war und ist, führt uns mitten in das Aufgabenfeld einer interdisziplinären Anthropologie. Der Inhalt Diskurs "Fremdes und Eigenes" Beiträge Berichte Rezensionen Kalender Die Zielgruppen Philosophen Anthropologen Psychologen Geistes-, Natur-, Religions- und Sozialwissenschaftler Die Herausgeber Dr. Gerald Hartung ist Professor für Philosophie mit den Schwerpunkten Kulturphilosophie/Ästhetik an der Bergischen Universität Wuppertal. Dr. Matthias Herrgen studierte Anthropologie & Philosophie und lehrt am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Hochschule Darmstadt.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Gotteshaus im Schmelztiegel der Kulturen
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wuppertal ist eine junge Stadt mit historischen Wurzeln. Viele Menschen sind im Laufe der Zeit hier zugewandert. Die katholische Herz-Jesu-Gemeinde zählt als Mitglieder Menschen aus 51 Nationen. Ganz unterschiedliche Kulturen treffen hier zusammen. Der "Patron" der Kirche Herz Jesu "sagt" im Eingangsbereich: "Mensch, du bist willkommen". Ein aufgeschlossener Nachbar lässt sich vom Glockenläuten rufen und beginnt seinen Rundgang in der Geschichte und dem Raum der Kirche. Dabei erschließt sich ihm nicht allein der Baustil, sondern auch die Einrichtung. Mancher Hintergrund öffnet sich und teilt die Einladung aus, näher zu kommen. Kirchen sind immer Orte, an denen Menschen mit Gott in Kontakt kommen. Ganz dichte Kontaktmomente entstehen dann, wenn wir von der Begegnung in den christlichen Sakramenten sprechen. Der Leser des Buches erfährt an den einzelnen Orten im Gebäude mehr über die Zusammenhänge zwischen dem Kirchengebäude und den kirchlichen Sakramenten und Bräuchen. Von Menschen und Geschichten wird er begleitet und erhält auch Einblick in die sonst verschlossenen Bereiche. Für offene Menschen bietet dieses Buch einen einladenden ersten Zugang zum Leben in einer katholischen Kirche. Dem langjährigen Mitglied der Gemeinde zeigt es alles Vertraute aus einer neuen Perspektive, dem Ehemaligen führt es nach der Renovierung (2005–2007) die Neugestaltung vor Augen. Im 19. Jahrhundert fasste die Theologie unter der Herz-Jesu-Verehrung alle Gedanken der Menschen auf Gott hin zusammen. Das Herz steht ja für das Gesamte – der Mensch, der sein Herz verschenkt, verschenkt sich ganz! So ist die 125 Jahre junge Kirche Herz Jesu in Wuppertal ein ganz nahes Angebot Gottes an alle Menschen.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Zur Beteiligung Deutschlands an den ersten Olym...
47,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Note: 2,3, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Citius, altius, fortius' oder im Deutschen 'schneller, höher, stärker' - dieser Leitspruch des französischen Barons Pierre de Coubertin aus dem Jahr 1891 drückt den Grundgedanken der modernen Olympischen Spiele aus und ist auch noch heute nach wie vor Leitbegriff für die Olympische Bewegung. Diese Komparative standen zum Ende des 19. Jahrhunderts in engem Zusammenhang mit dem allgemeinen sozialen, wirtschaftlichen und kolonialistischen Rekord- und Expansionsstreben der führenden Industriestaaten und sollten in der Folgezeit eben auch für die Sport- und Olympia-Bewegung des 20. und 21. Jahrhunderts zum Grundsatz werden. Die modernen Olympischen Spiele sind in den vergangenen 114 Jahren zu einem fest etablierten Bestandteil des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens geworden. Für die Völkerverständigung und Annäherung der unterschiedlichsten Kulturen haben die Olympischen Spiele eine grosse Bedeutung erlangt. Die Olympische Bewegung expandierte vor allem seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in rasantem Ausmass, was sich auf Teilnehmer, Zuschauer, Wettbewerbe, Medieninteresse sowie auch die sportliche Leistung bezieht. Die Olympischen Spiele erlebten vor allem durch die Medialisierung der Gesellschaft einen erheblichen Aufstieg und haben inzwischen eine enorme kulturelle, soziale sowie wirtschaftliche Bedeutung erlangt. Bei den insgesamt 46. Olympischen Spielen und 29. Sommer-Spielen im Jahr 2008 in Peking nahmen 11.126 Sportler aus 204 Nationen an insgesamt 302 Wettbewerben in 28 Sportarten teil. Weltweit verfolgten das Ereignis etwa 4,7 Milliarden Zuschauer im Fernsehen, was rund 70 Prozent der Weltbevölkerung entspricht. Die Einnahmen des Internationalen Olympischen Komitees aus Fernsehrechten und Sponsorengeldern betrugen für die Spiele im Jahr 2008 rund drei Milliarden Euro . Die Olympischen Spiele hatten zudem einen entscheidenden Einfluss auf die 'Versportlichung' der Gesellschaft im 20. Jahrhundert. Die Expansion der Olympischen Spiele bewirkte einen weltweiten 'Sport-Boom', der vor allem seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in den Industriestaaten zu verzeichnen ist. Dies bezieht sich sowohl auf den Aktivensport, als auch auf den Zuschauersport. Hierbei hat die Entwicklung der Olympischen Spiele einen entscheidenden Anteil. Darüber hinaus hatten die Olympischen Spiele seit jeher grosse politische Bedeutung. Bereits die Entstehungsgeschichte der ersten Olympischen Spiele war von erheblichen politischen Widerständen geprägt. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Spanglish in der (latein)amerikanischen Musik
67,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 2,7, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Magisterarbeit beschäftigt sich mit dem Gebrauch des Phänomens Spanglish in den Liedtexten (latein)amerikanischer Musik. Genauso wie auch beim Code-Switching handelt es sich bei Spanglish um den Sprachkontakt zwischen zwei verschiedenen Sprachen. Wie der Name Spanglish schon sagt, sind die beiden Sprachen, die alternieren, Englisch und Spanisch. Normalerweise tritt Code-Switching hauptsächlich in mündlichen Kommunikationssituationen auf, in denen zwei oder mehr bilinguale Sprecher miteinander kommunizieren. Spanglish tritt eher in meist umgangssprachlichen Kommunikationssituationen auf und beinhaltet oft Code-Switching. Die Texte einiger Lieder weichen jedoch von diesem Muster ab, da sie nicht spontan während einer Unterhaltung entstehen, sondern von den Autoren der Liedtexte geplant und aufgeschrieben werden. In meiner Arbeit werde ich das Phänomen Spanglish an Hand der Beispiele einiger Liedtexte untersuchen. Ich werde zuerst die Besonderheiten des Spanglishen, wie z.B. den Verstoss gegen grammatische Regeln und die vielfältige Wortbildung darstellen. Hierzu erläutere ich als erstes die Bedeutung des Begriffs Spanglish mit Hilfe der Definitionen einiger Linguisten. Danach beschreibe ich die Funktionen des Sprachwechsels und die syntaktischen Beschränkungen, um die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Code-Switching und Spanglish deutlich zu machen. Als nächstes gehe ich auf die Wortbildung und das Lexikon des Spanglishen ein, welches einen grossen, wenn nicht den wichtigsten Teil des Phänomens ausmacht und sich in diesem Punkt auch deutlich von Code-Switching abhebt. Ich gebe einige Beispiele für die verschiedenen Arten der Wortbildung im Spanglishen, die man teilweise auch in den später analysierten Liedtexten wiederfinden kann. Im Anschluss beschäftige ich mich mit den Lateinamerikanern in den USA, die den grössten Teil der Spanglish-Sprecher bilden; und mit ihrem Identitätskonflikt, in den sie oft geraten, da sie nicht nur mit zwei verschiedenen Sprachen, sondern auch mit zwei verschiedenen Kulturen konfrontiert sind. Hierbei gehe ich speziell auf die Dominikaner und die Puerto Ricaner ein, da die analysierten Liedtexte von Sängern bzw. Produzenten diese beiden Nationalitäten stammen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Gotteshaus im Schmelztiegel der Kulturen
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wuppertal ist eine junge Stadt mit historischen Wurzeln. Viele Menschen sind im Laufe der Zeit hier zugewandert. Die katholische Herz-Jesu-Gemeinde zählt als Mitglieder Menschen aus 51 Nationen. Ganz unterschiedliche Kulturen treffen hier zusammen. Der 'Patron' der Kirche Herz Jesu 'sagt' im Eingangsbereich: 'Mensch, du bist willkommen'. Ein aufgeschlossener Nachbar lässt sich vom Glockenläuten rufen und beginnt seinen Rundgang in der Geschichte und dem Raum der Kirche. Dabei erschliesst sich ihm nicht allein der Baustil, sondern auch die Einrichtung. Mancher Hintergrund öffnet sich und teilt die Einladung aus, näher zu kommen. Kirchen sind immer Orte, an denen Menschen mit Gott in Kontakt kommen. Ganz dichte Kontaktmomente entstehen dann, wenn wir von der Begegnung in den christlichen Sakramenten sprechen. Der Leser des Buches erfährt an den einzelnen Orten im Gebäude mehr über die Zusammenhänge zwischen dem Kirchengebäude und den kirchlichen Sakramenten und Bräuchen. Von Menschen und Geschichten wird er begleitet und erhält auch Einblick in die sonst verschlossenen Bereiche. Für offene Menschen bietet dieses Buch einen einladenden ersten Zugang zum Leben in einer katholischen Kirche. Dem langjährigen Mitglied der Gemeinde zeigt es alles Vertraute aus einer neuen Perspektive, dem Ehemaligen führt es nach der Renovierung (2005–2007) die Neugestaltung vor Augen. Im 19. Jahrhundert fasste die Theologie unter der Herz-Jesu-Verehrung alle Gedanken der Menschen auf Gott hin zusammen. Das Herz steht ja für das Gesamte – der Mensch, der sein Herz verschenkt, verschenkt sich ganz! So ist die 125 Jahre junge Kirche Herz Jesu in Wuppertal ein ganz nahes Angebot Gottes an alle Menschen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Audio Branding. Markenführung mit Musik und Klang
64,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal, 79 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Audio Branding ist die Erstellung einer akustischen Markenidentität. Werden Klang und speziell Musik dabei so eingesetzt, dass sie das gesamte Unternehmen nach innen und nach aussen repräsentieren und dem Unternehmen so eine einzigartige Identität verleihen, spricht man vom Corporate Sound. Man kann hier vom auditiven Pendant zum Corporate Design sprechen.Es scheint, als würde der Einsatz bzw. die Notwendigkeit von auditiven Kommunikationsmitteln in Werbung und Marketing nach wie vor stark unterschätzt. Verbale und visuelle Elemente stehen hier im Vordergrund. Dabei gewinnen neue Kommunikationsinstrumente, welche auch die anderen Sinne des Menschen ansprechen, immer mehr an Bedeutung. Das Stichwort oder Schlagwort lautet hier 'Sensuales Marketing'.Gesättigte Märkte und homogene Produkte verlangen nach neuen Wegen, um den Konsumenten erfolgreich anzusprechen. Speziell der akustische Kanal kann hier ausschlaggebend für einen wirksamen Markenaufbau sein.Auditive Reize können den Konsumenten speziell in emotionaler Art und Weise ansprechen. Die einzigartige, fast magische Wirkung von Musik ist unumstritten. Angesichts dieses Potenzials von Musik liegt ihre Verwendung im kommerziellen Sinne nahe. Ähnlich dem Eismann, der mit seiner Glocke die Kinder zu seinem Eiswagen 'lockt', bedienen sich schon seit jeher Händler jeglicher Kulturen der Musik, um die Verkaufsbereitschaft ihrer Waren anzukündigen. Musik wird hier sozusagen Teil der Warenästhetik.Musik ist Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Dies fängt bei der Plattensammlung an und geht bis hin zur Erstellung des individuellen Handyklingeltons. Analog dazu können auch Produkte durch Musik und Klang ihrer Identität Ausdruck verleihen. Der Begriff Audio Branding steht für diese Identität und umfasst in gewisser Weise jeden Klang, mit dem der Rezipient eindeutig ein Objekt assoziiert. Klang und Musik werden sozusagen zum akustischen Markenzeichen des Produktes und einer konsequenten Umsetzung folgend, zum akustischen Markenzeichen des gesamten Unternehmens. Das primäre Ziel des Buches ist es, die Bedeutung des Audio Brandings für die Werbe- und Marketingpraxis deutlich zu machen. Wirkungsweisen, Aufgaben und Vorteile von auditiven Reizen in der Werbung werden anschaulich dargestellt. Der konsequente Prozess des Audio Brandings wird abschliessend am Beispiel einer fiktiven Marke anschaulich aufgezeigt und führt über den Rand einer rein theoretischen Betrachtung hinaus.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Grundlagen der mündlichen Kommunikation: Die Ge...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: gut, Bergische Universität Wuppertal, Veranstaltung: Grundlagen der mündlichen Kommunikation, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung 'Die Wurzeln der linguistischen Gesprächsanalyse sind in der (amerikanischen) Ethnomethodologie zu suchen, d.h. in der Beschäftigung mit Ordnungen und Strukturen, die dem Handeln und den Interaktionen der Menschen in verschiedenen Kulturen und Ethnien zugrunde liegen.' (Linke/Nussbaumer/Portmann 1994, S.258). Über Gesprächsanalyse lässt sich im Allgemeinen sagen, dass ihr Gegenstandsbe-reich fast ausschliesslich die ,gesprochene Sprache' ist. Die Analyse beschäftigt sich in erster Linie mit den verschiedenen sprachlichen Verhaltensweisen der Gesprächspartner. Allerdings legt die Forschung nicht nur Wert auf die Sprache, sondern auch auf körperliche Gestikulation und Mimik. Um diese Verhaltensweisen gut analysieren zu können werden in der Forschung gerne Ton- und Videoaufzeichnungen, genauer gesagt Transkripte von Gesprächen verwendet. Einige Bereiche der Gesprächsanalyse sind unter anderem der Zusammenhang zwischen Rede und Gegenrede, die Rollenverteilung während eines Sprechaktes, die Sprecherwechsel, der Anfang und das Ende eines Gesprächs und die Themenwahl. Weiterhin beschäftigt sich die Forschung mit der 'Aufdeckung unbewusster Regeln und Automatismen' (Linke/Nussbaumer/Portmann 1994, S.259). In meiner Arbeit beschäftigen mich unter anderem Fragen wie: Wie kommt man in einem Gespräch zu Wort? Wie erfolgt der Sprecherwechsel? Woran merkt man, wenn ein Gesprächsbeitrag zu Ende ist? Wie ist die Rollenverteilung?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot